Tipps zur Schlossöffnung

Wenn man den Schlüssel-Notdienst benötigt

Sein Haus oder seine Wohnung gut gesichert zu haben, ist ein beruhigendes Gefühl. Doch kann es vorkommen, dass man sich selbst aussperrt oder die Schlosstechnik mal versagt. Oft passiert das zu den ungünstigsten Zeiten und Situationen. Aber gerade dann gilt es vor allem Ruhe zu bewahren, um nicht Opfer einer Abzocke von unseriösen Schlüsseldiensten zu werden. 

Vorbeugende Tipps:

  • Profilzylinder mit sogenannter „Not- und Gefahrenfunktion“ installieren lassen. Diese verhindert, dass selbst bei innen steckendem Schlüssel von außen trotzdem noch geschlossen werden kann. Alternativ kann auch ein Knauf-Profilzylinder installiert werden, mit dem man die Tür von Innen durch Betätigung des Drehknaufes auf- und abschließen kann. (Dies ist nicht zu empfehlen, wenn die Tür Glaseinsatz hat). Außerdem gibt es heute schlüssellose Schließsysteme bei denen Sie die Tür z.B. durch Pincode, Fingerscan oder Handy öffnen können.
  • Ersatz-Schlüssel bei Vertrauenspersonen deponieren.
  • Rufnummer des örtlichen Schlüsseldienstes Ihres Vertrauens im Handy speichern.

Tipps zur Auswahl von Schlüsseldiensten

  • Interkey Sicherheitsfachgeschäfte sind Profis in der Sicherheitstechnik und öffnen auch Türen seriös, fachgerecht und zu fairen Konditionen. 
  • Der ADAC baut in Kooperation mit interkey einen Schlüssel-Notdienst auf, welcher bereits in vielen größeren Städten verfügbar ist.
  • Vorsicht bei Google-Anzeigen mit angeblich günstigen Preisen!
  • Achtung bei Callcentern und Notdienst-Portalen!
  • Erfragen Sie die genaue Anschrift des Unternehmens.
  • Telefonisch genaue Preise inklusive aller Nebenkosten erfragen. 
  • Ortsansässigkeit garantieren lassen. Zeit zum Einsatzort erfragen.
  • Möglichst einen Zeugen beim Telefonat und Arbeitseinsatz hinzuziehen.
  • Bei erheblicher Überschreitung der zugesagten Zeit zum Einsatzort den Auftrag stornieren.

Tipps für den Schlüsseldienst-Einsatz vor Ort:

  • Der Monteur sollte nach Ihrem Personalausweis fragen.
  • Fragen Sie vorab nach der genauen Öffnungsmethode und allen Kosten. 
  • Die meisten Türen lassen sich ohne Gewaltanwendung öffnen, wenn sie nur zugefallen sind. Sollte der Monteur in solchen Fällen anders handeln wollen, brechen Sie den Auftrag besser ab.
  • Bei abgeschlossener Tür kann es sein, dass der Profizylinder zerstört und ausgetauscht werden muss. Wenn die Schlossfalle oder der Schlossriegel defekt ist muss i.d.R. auch der Beschlag und das Einsteckschloss getauscht werden. Lassen Sie sich die genauen Preise vorab mitteilen. Vorsicht ist geboten, wenn die Länge des Profilzylinders nur pro Millimeter angegeben wird.
  • Rechnungspositionen und Kleingedrucktes kritisch prüfen, im Zweifel nichts unterschreiben. Prüfen Sie die genaue Anschrift des Unternehmens und lassen Sie sich den Namen des Monteurs geben.
  • Bei überzogenen Forderungen keinesfalls bar oder per Karte bezahlen.
  • Bei Drohungen des Monteurs die Polizei anrufen.

Wenn Sie beim Schlossöffnen abgezockt wurden:

Sollten Sie trotzdem Opfer einer überzogenen Rechnung beim Schlossöffnen geworden sein, empfiehlt es sich, die nächste Verbraucherzentrale um Rat zu fragen. Diese kennt sich mit der Problematik gut aus und kann Sie juristisch beraten. 

Tipps zum Einbruchschutz:

Sie sollten sich darüber bewusst sein, dass auch ungebetene Gäste die Türen genauso schnell und einfach öffnen können wie der Schlüsseldienst, wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung nicht ausreichend sichern. Schon einfache technische Maßnahmen können das Einbruchrisiko erheblich reduzieren. Außerdem werden Einbruchschutzmaßnahmen staatlich gefördert. Lassen Sie sich von einer kriminalpolizeilichen Beratungsstelle kostenlos beraten. Interkey Sicherheitsfachgeschäfte öffnen nicht nur Türen zu fairen Konditionen, sie beraten Sie ebenfalls kompetent und seriös und unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot für die Absicherung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses. Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Fachverband interkey.

Veröffentlicht von Initiative Fairer Schlüssel-Notdienst

Sogenannte "schwarze Schafe" zocken im Bereich der Schlossöffnungen massenhaft Verbraucher ab. Sie sind oftmals über Callcenter europaweit organisiert und werfen ein schlechtes Licht auf unsere Branche. Der Fachverband interkey setzt sich seit über 50 Jahren für Verbraucherschutz, fairen Wettbewerb und Berufsqualifizierung ein. Daher wurde die Initiative Fairer Schlüssel-Notdienst gegründet. Interkey möchte damit für Aufklärung sorgen und veröffentlicht zahlreiche Verbraucher-Tipps sowie entsprechende Presseinformationen zum Thema Schlossöffnungen. Unsere Mitglieder, welche als Profis viel für die Sicherheitstechnik leisten, öffnen auch Türen seriös, fachgerecht und zu fairen Konditionen. Dafür steht unser Siegel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: