Startseite

Sogenannte „schwarze Schafe“ zocken im Bereich der Schlossöffnungen massenhaft Verbraucher ab. Sie sind oftmals über Callcenter europaweit organisiert und werfen ein schlechtes Licht auf die Branche. 

Der Fachverband interkey setzt sich über 50 Jahre für Verbraucherschutz, fairen Wettbewerb und Berufsqualifizierung ein. Daher wurde die Initiative Fairer Schlüssel-Notdienst gegründet. Interkey möchte damit für Aufklärung sorgen und veröffentlicht rund um dieses Thema zahlreiche Verbraucher-Tipps sowie Presseinformationen und ist mit vielen Partnern gut vernetzt. Daher konnten im gemeinsamen Einsatz für den Verbraucherschutz und einen fairen Wettbewerb schon einige Erfolge erzielt werden.

Interkey Sicherheitsfachgeschäfte sind Profis in der Sicherheitstechnik und öffnen Türen seriös, fachgerecht und zu fairen Konditionen. Dafür steht das Siegel der Initiative.

Der ADAC baut in Kooperation mit interkey einen Schlüssel-Notdienst auf, welcher bereits in vielen größeren Städten verfügbar ist. Über nachfolgenden Button gelangen Sie zum ADAC Service und zu den interkey Sicherheitsfachgeschäften in Deutschland und Europa.

Siegel der Initiative Fairer Schlüssel-Notdienst

Verbraucherschutz

Interkey steht im engen Austausch mit Organisationen, Behörden, Gutachtern sowie weiteren Verbänden und Partnern. Durch dieses Netzwerk konnten so beim Thema der unseriösen Schlossöffnungen bereits einige Erfolge erzielt werden. Beispiele dafür sind das Abschalten massenhafter vorgetäuschter ortsansässiger Rufnummern durch die Bundesnetzagentur, die Unterbindung von Google-Werbung für nicht ortsansässige Unternehmen und das BGH-Urteil zum Wucher sowie weitere erfolgreiche Prozesse gegen unseriöse Schlüsseldienste bzw. den Drahtziehern, welche über Callcenter agiert haben.

Fairer Wettbewerb

Einige schwarze Schafe setzen unlautere Methoden in Form von unzulässiger und irreführender Werbung im Bereich der Schlossöffnungen ein. Häufig agieren sie dabei unter fingierten Adressen. Oftmals geben sie auch täuschend vor, im Namen von etablierten ortsansässigen Unternehmen zu handeln. Der Fachverband interkey ist in der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs (Wettbewerbszentrale) organisiert und unterstützt die Mitglieder auch in solchen Fällen. Im Prozess gegen ein Notdienstportal hat interkey die Sicherheitsfachgeschäfte ebenfalls erfolgreich verteidigt.

Berufsqualifizierung

Der Abzocke im Sinne von unverhältnismäßig hoher Rechnungstellung bis zu 4.000 € im Bereich der Schlossöffnungen (und dort bis zu 2.000 € für einen Profilzylinder) ist Einhalt zu gebieten. Darum bemüht sich der Fachverband interkey um ein geschütztes Berufsbild in der Sicherheitsbranche (siehe Info-Blatt zur Berufsqualifikation). Als Zwischenziel hat interkey gemeinsam mit VdS Schadenverhütung, Polizei, Industrie und anderen Verbänden den Lehrgang zum VdS-geprüften Schließ- und Sicherheitstechniker sowie ein VdS-Anerkennungsverfahren für Schlüsseldienste mitentwickelt.


%d Bloggern gefällt das: